Archiv des Autors: Andreas Sommer

12.10.2018 Ölspur B59

Am Freitag, den 12. Oktober 2018 wurde die FF Kleinhöflein mittels stillen Alarmes zu einer rund einen Kilometer langen Ölspur auf die B59 – Wienerstraße alarmiert. Aufgrund eines technischen Defektes an einem Traktor kam es zu einer Ölspur von der Ortsausfahrt Großhöflein bis nach Kleinhöflein.

In der Erstphase wurden die notwendigen Absicherungsmaßnahmen im Bereich der B59 gesetzt und nach Absprache mit der Polizei die Ölspur im Landesstraßenbereich an die Landesstraßenverwaltung übergeben. In weiterer Folge wurde die Ölspur im Bereich der Kleinhöfleiner Hauptstraße gebunden. Hierzu mussten kleinräumige Umleitungen für den Verkehr eingerichtet werden.

Seitens der FF Kleinhöflein waren zwei Fahrzeuge mit 8 Mitglieder eine Stunde im Einsatz. Weiters war ein Streifenwagen der Polizei und die Straßenkehrmaschine der Freistadt Eisenstadt im Einsatz.

 

6.10.2018 Heißausbildung ready4fire

Am Samstag den 6.10.2018 fuhren bereits zum dritten Mal Mitglieder unserer Wehr nach Amstetten um an der Heißausbildung von ready4fire teil zu nehmen. Nach einem Strahlrohrtraining wurden zwei Durchgänge in der holzbefeuerten Brandsimulationsanlage in Angriff genommen. Im ersten Durchgang ging es nach einer Kriech- und Hindernisstrecke zur Personensuche in einem stark verrauchten Raum bevor man dem Brandherd gegenüberstand. Im zweiten Durchgang wurden mehrere Puppen in der Anlage versteckt und sollten gefunden werden. Auch die Brandbekämpfung war ein Ziel des zweiten Durchgangs.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Kameraden von ready4fire für die Vorbereitung und Durchführung dieses Ausbildungstages danken.

(Fotos: ready4fire)

4.10.2018 Ehrenzeichenverleihung Freistadt Eisenstadt

Am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 wurden im Rathaus verdiente Vereinsfunktionäre und Mitglieder von Blaulichtorganisationen seitens der Freistadt Eisenstadt ausgezeichnet.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein wurden LM Dieter Schweifer und OLM Philipp Szivacz mit der Verdienstnadel der Freistadt Eisenstadt ausgezeichnet, OLM Franz Szivacz erhielt das Verdienstzeichen der Freistadt Eisenstadt und HLM Helmut Hörmann wurde mit dem Verdienstkreuz der Freistadt Eisenstadt geehrt.

Wir gratulieren allen Ausgezeichneten sehr herzlich.

 

 

(Fotos: Magistrat Eisenstadt – Sebastian Handler)

21.09.2018 Inspizierungsübung

Am Freitag, den 21. September 2018 fand in Anwesenheit von Bürgermeister Mag. Thomas Steiner, Stadtbezirksvorsteher Gemeinderat Josef Weidinger, Gemeinderätin Birgit Tallian, Stadtfeuerwehrkommandant OBI Werner Fleischhacker und Abschnittsbrandinspektor a.D. Dieter Schirmer die jährliche Inspizierung der Ortsfeuerwehr Kleinhöflein statt. Im Vorfeld der praktischen Übung wurde die Verwaltung und Finanzgebarung der Ortsfeuerwehr Kleinhöflein durch OBI Fleischhacker geprüft.

Den praktischen Teil der Inspizierung bildete eine Brandeinsatzübung im Bereich des Retentionsbeckens Kleinhöflein. Da der Alarmierungstext „Fahrzeugbergung – PKW gegen Holzstoß – keine Verletzten Personen“ lautete, rückte die Einsatzmannschaft mit allen Fahrzeugen zur Fahrzeugbergung aus. Auf der Anfahrt zur „Einsatzstelle“ war jedoch schon von weitem eine Rauchsäule ersichtlich, so dass unverzüglich ein Atemschutztrupp ausgerüstet wurde. An der Einsatzstelle fand der Einsatzleiter einen Fahrzeugvollbrand vor, welcher schon einen sich ausbreitenden Flurbrand zur Folge hatte. Umgehend wurde die Brandbekämpfung des Fahrzeugbrandes und des Flurbrandes vorgenommen und eine Löschwasserförderung aus dem nahen Eisbach aufgebaut. In weiterer Folge galt es noch eine Personensuche im Bereich des Auffangbeckens abzuarbeiten.

Sowohl der administrative Teil der Inspizierung als auch die Einsatzübung konnte zur vollsten Zufriedenheit des Inspizierenden und der politischen Vertreter durchgeführt werden.

 

10.09.2018 Baggerbrand Bründlfeldweg

Am Montag, den 10. September 2018 wurde die FF Kleinhöflein mittels Sirenenalarm zu einem Baggerbrand im Bereich des Bründlfeldweges alarmiert. Umgehend rückten TLF 1000, KLF und MTF-A zum Einsatzort aus. Während der Anfahrt rüsteten sich zwei Atemschutztrupps aus, welche am Einsatzort in Bereitschaft standen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte festgestellt werden, dass durch das beherzte Eingreifen eines Anrainers mit einem Handfeuerlöscher der Brand im Motorraum eines Baggers gelöscht werden konnte. Der Motorraum wurde durch die Einsatzkräfte kontrolliert und in weiterer Folge konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Die FF Kleinhöflein war mit TLF 100, KLF und MTF-A und 21 Mitgliedern im Einsatz.

 

04.09.2018 Fahrzeugbergung auf Feldweg

Am Dienstag, den 4.September 2018 wurde die FF Kleinhöflein um 18.33 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf einen Feldweg im Nahbereich des Gewerbegebietes alarmiert. Ein Fahrzeug kam versehentlich auf den noch nicht fertiggestellten Feldweg und blieb stecken. Mit Muskelkraft wurde das Fahrzeug aus seiner misslichen Lage befreit. Die FF Kleinhöflein war mit TLF 1000, KLF, MTF-A und 19 Mitgliedern eine halbe Stunde im Einsatz. Seitens der Polizei war ein Streifenwagen im Einsatz.

Vor dem Einrücken wurde die gesamte Einsatzmannschaft aufgrund der Verunreinigung der Einsatzuniformen noch durch die Waschstraße geschickt 😉.

 

01.09.2018 Pumparbeiten infolge Starkregen

Im Zuge der Regenfälle der vergangenen Tage wurde die FF Kleinhöflein zu zwei Einsätzen alarmiert. Am Samstag den 1. September lautete der Alarmtext „Überflutete Tiefgarage am Bründlfeldweg“ und am Montag, den 3. September galt es einen 25cm hoch überfluteten Weinkeller auszupumpen.

Beide Einsätze konnten innerhalb kürzester Zeit abgearbeitet werden.

13.08.2018 VKU mit eingeklemmten Personen B50

Am Montag, den 13.08.2018 wurde die FF Kleinhöflein um 12.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf die B50 Fahrtrichtung Mattersburg alarmiert. Wie in den entsprechenden Alarmplänen vorgesehen wurde weiters die Stadtfeuerwehr Eisenstadt mit dem hydraulischen Rettungsgerät mitalarmiert.

Im Bereich des Autobahnknotens Eisenstadt Mitte kollidierte zwei PKW wobei ein Fahrzeug in den Graben geschleudert wurde und ein PKW im Kreuzungsbereich zu stehen kam. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Kleinhöflein und Eisenstadt waren Polizei und Rettung bereits vor Ort durch welche schon Zugänge zu den verletzten Personen in den Fahrzeugen geschaffen waren.

Durch die Einsatzkräfte der beiden Wehren wurde die Einsatzstelle abgesichert, ein zweifacher Brandschutz aufgebaut und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Weiters wurde der Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten unterstützt. Die drei verletzten Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die zwei beteiligten PKW geborgen und durch die Stadtfeuerwehr Eisenstadt verbracht.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein waren alle Einsatzfahrzeuge (TLF 1000, KLF, MTF-A) und 11 Mitglieder rund zwei Stunden im Einsatz. Weiters waren im Einsatz:

STF Eisenstadt: KRF-S, RLF, SRF

Rotes Kreuz: 2 RTW, Notarztwagen

Polizei:  Streifenwagen

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzorganisationen für die gute und professionelle Zusammenarbeit.

 

11.07.2018 Fahrzeugbergung Kornblumenstraße

In den frühen Abendstunden des 11.07.2018 wurde die FF Kleinhöflein zu einer Fahrzeugbergung in die Kornblumenstraße alarmiert. Ein Fahrzeug fuhr auf einen Stahlbetonsockel auf, kam auf diesem zu stehen und riss sich dabei die Ölwanne auf. Aufgabe der FF Kleinhöflein war es ein Einlaufen des Motoröls in die Tiefgarage und den Kanal zu verhindern, das Fahrzeug aus seiner misslichen Lage zu befreien und die ausgetretenen Betriebsmittel zu binden.

Die FF Kleinhöflein war mit allen Fahrzeugen (TLF1000, KLF, MTFA) und 19 Mitgliedern rund eine Stunde im Einsatz. Seitens der Polizei war ein Streifenwagen vor Ort.

07.07.2018 Tierrettung Auffangbecken Kleinhöflein

Am Samstag, den 7.Juli 2018 wurde die FF Kleinhöflein durch den Stadtbezirkskommandanten telefonisch in Kenntnis gesetzt, dass im südlich von Kleinhöflein gelegenen Retentionsbecken ein massives Fischsterben gemeldet wurde. Im Zuge einer Lagebesprechung wurde mit Polizei, Magistrat Eisenstadt, Gewässeraufsicht und Fischereiaufsicht die weitere Vorgehensweise besprochen und zusätzliche Mitglieder der FF Kleinhöflein alarmiert.

Da von den zuständigen Fachstellen ein zu geringer Sauerstoffgehalt im Wasser als wahrscheinlichste Ursache für das Fischsterben ermittelt wurde, war es Aufgabe der FF Kleinhöflein, eine Wasserzirkulation mittels zweier Wasserwerfer zur Sauerstoffanreicherung des Wassers einzurichten. In weiterer Folge galt es die verendeten Fische aus dem Retentionsbecken zu entfernen und der Tierkörperverwertung zuzuführen.

Die FF Kleinhöflein war drei Stunden mit TLF 1000, KLF und 7 Mitgliedern im Einsatz. Weiters waren die Polizei, der Stadtbezirksfeuerwehrkommandant, die Gewässeraufsicht und die Fischereiaufsicht vor Ort.