Archiv des Autors: Andreas Sommer

10.06.2018: Zwei Brandeinsätze in den Morgenstunden

Am Sonntag, den 10.6.2018 wurden die Mitglieder der FF Kleinhöflein schon sehr Früh am Morgen aus den Betten gerissen. Um 4.10Uhr langte die Alarmierung „Mülltonnenbrand“ bei den Einsatzkräften ein und es wurde umgehend mit TLF 1000 und KLF zur Einsatzstelle ausgerückt.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass in einer Müllsammelstelle aus unbekannter Ursache ein Papiercontainer zu brennen begonnen hatte. Ein Feuerwehrmitglied, welches nach der Alarmierung am Weg zum Feuerwehrhaus war, kam an dem Brandgeschehen vorbei und führte mit zwei Feuerlöschern erste Löschmaßnahmen durch, wodurch eine Brandausbreitung auf weitere Container verhindert werde konnte. Durch die Einsatzkräfte wurde unter schweren Atemschutz der brennende Container aus dem Müllsammelplatz gebracht und abgelöscht. In weiterer Folge wurde der Müllsammelplatz mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester geprüft.

Während dem Einrücken ins Feuerwehrhaus wurden die FF Kleinhöflein über Funk von der Landessicherheitszentrale Burgenland informiert, dass es in einem Wohnbau im Süden der KG Kleinhöflein zu einem Brand im Stiegenhaus gekommen ist. Unverzüglich wurde die Einsatzstelle angefahren und ein Atemschutztrupp ausgerüstet. Beim Erkunden durch den Einsatzleiter waren zwei Brandstellen im Stiegenhaus bzw. Gangbereich bereits durch die Mieter gelöscht. Die Brandstellen wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert und das Stiegenhaus wurde belüftet.

Die FF Kleinhöflein war bei beiden Einsätzen mit zwei Fahrzeugen und 13 Mitgliedern im Einsatz. Seitens der Polizei war ein Streifenwagen vor Ort.

 

05.06.2018 Verkehrsunfall Mattersburgerstraße

Am Dienstag, den 05.06.2018 wurde die FF Kleinhöflein um 17.03 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der Mattersburger Straße, Höhe BMW Bierbaum, alarmiert. In Fahrtrichtung Mattersburg kam es zu einem Unfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen und verletzten Personen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren die verletzten Personen bereits durch den Rettungsdienst versorgt.

Durch die FF Kleinhöflein wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und ausgetretene Betriebsmittel gebunden. Nach der Unfallaufnahme wurde ein Fahrzeug durch den Pannendienst verbracht und drei Fahrzeuge konnten die Fahrt selbst fortsetzen.

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein war mit 19 Mitgliedern und allen drei Fahrzeugen (TLF1000, KLF, MTF-A ) eine Stunde im Einsatz.

05.06.2018 Brandverdacht -Brandmeldeanlage

Am Dienstag, den 05. Juni 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein zu einem Brandmeldeeinsatz ins Gewerbegebiet alarmiert. Im Verkaufsbereich eines großen Baumarktes löste aus unbekannter Ursache die Brandmeldeanlage aus. Der entsprechende Melder wurde gemeinsam mit dem Brandschutzbeauftragten kontrolliert und die Anlage wieder rückgestellt.

Die FF Kleinhöflein war mit zwei Fahrzeugen und 6 Mitgliedern im Einsatz.

 

02.06.2018 Hochzeit LM Arnold Hebenstreit

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein gratulieren ihrem Kameraden Löschmeister Arnold Hebenstreit und seiner Frau Andrea sehr herzlich zur Hochzeit und wünschen ihnen beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

01.06.2018 Brandeinsatz – Auslösung Brandmeldeanlage:

 
 
Am Freitag, den 01.06.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein um 23.11 Uhr zu einer Auslösung einer Brandmeldeanlage ins Gewerbegebiet alarmiert. In einem Geschäftslokal löste aus unbekannter Ursache ein Brandmelder aus.
 
Der entsprechende Melder wurde gemeinsam mit der örtlichen Brandschutzbeauftragten kontrolliert und die Anlage wieder rückgestellt. Die FF Kleinhöflein war mit zwei Fahrzeugen und 14 Mitgliedern rund 40 Minuten im Einsatz.

141. Gründungsfest / 20 Jahre Feuerwehrjugend

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein feierte am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 ihr 141.  Gründungsfest. Nach einer Festmesse in der Stadtpfarrkirche von Kleinhöflein wurde beim Feuerwehrhaus der Festakt zum 141. Gründungsjubiläum und zum 20-jährigen Jubiläum der Feuerwehrjugendgruppe gefeiert.

Im Zuge des Festaktes wurde zurückgeblickt auf die vergangenen 20 Jahre der Feuerwehrjugend, und es wurden die bisherigen Jugendbetreuer und Jugendbetreuerinnen ausgezeichnet. Die Große Bedeutung der Feuerwehrjugend in unserer Wehr, mit bisher 67 Mitglieder und 15 ehemaligen Mitgliedern, welche bereits Kommandopositionen bis in den Offiziersrang innehatten, wurde augenscheinlich als sich alle ehemaligen und aktuellen Jugendmitglieder vor der Bevölkerung zu einem Gruppenfoto versammelten.

 Im Anschluss an den Festakt fand ein Frühschoppen und ein Tag der offenen Tür im Feuerwehrhaus statt. Als eines der Highlights des Tages fand am frühen Nachmittag zu Ehren des ersten Jugendbetreuers unserer Wehr der „Franz Reisner Ehrenbewerb“ statt, bei welchem sich alle ehemaligen Jugendgruppen der FF Kleinhöflein und eine Gästegruppe der STF Eisenstadt noch einmal dem Jugendfeuerwehrleistungsbewerb stellten. Ein Wettkampf quer über alle Altersklassen und für viele aktive Feuerwehrmitglieder ein Wiedersehen mit Wassergraben, Tunnel und Kübelspritze nach vielen Jahren.

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein bedankt sich bei allen Gästen, welche mit uns dieses Fest gefeiert haben.

 

Einladung 141. Gründungsfest

Die FF Kleinhöflein freut sich Sie zu unserem 141. Gründungsfest am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 einladen zu können!

12.5.2018 Zimmerbrand Krankenhaus Eisenstadt

Am Samstag, den 12. Mai 2018 wurde die FF Kleinhöflein um 21.41 Uhr mittels Sirenenalarm gemeinsam mit der Stadtfeuerwehr Eisenstadt zu einem Zimmerbrand ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder alarmiert. Ursprünglich als Auslösung einer Brandmeldeanlage alarmiert, wurde der Einsatzleiter der STF Eisenstadt über Funk verständigt, dass ein Gang im Altbau verraucht war. Aus diesem Grund wurde die Alarmstufe auf B2 erhöht und die FF Kleinhöflein und die Drehleiter der STF Neufeld nachalarmiert.

Die FF Kleinhöflein rückte unverzüglich mit TLF 1000, KLF und MTFA und 28 Männern und Frauen zum Einsatz aus. Einsatzkräfte, welche aufgrund der hohen Anzahl nicht mehr mit den Einsatzfahrzeugen transportiert werden konnten rückten mit einem PKW nach.

Da sich das Brandgeschehen auf einen Toaster in einem Personalraum beschränkte, wurde dieser durch die STF Eisenstadt entfernt und der entsprechende Raum belüftet.

Die FF Kleinhöflein war mit 28 Mitgliedern, davon zwei Atemschutztrupps, und allen drei Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.

8.5.2018 Flurbrand Wienerstraße

Am Dienstag, den 8. Mai wurde die FF Kleinhöflein zu einem Flurbrand im Bereich der Wienerstraße alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich das Brandgeschehen als Kleinstbrand dar, welcher mit wenigen Litern Wasser gelöscht wurde.

Die FF Kleinhöflein war mit TLF 1000, KLF und 8 Mitgliedern im Einsatz

04.05.2018 Bezirksübung Burgenländische Gebietskrankenkasse

Das Gebäude der burgenländischen Gebietskrankenkasse im Süden der Freistadt Eisenstadt stellt eines der größten Verwaltungsgebäude im Stadtgebiet dar, in welchem werktags bis zu 300 Mitarbeiter tätig sind und welches von bis zu 150 Patienten bzw. Kunden zeitgleich frequentiert wird.

Am Freitag, den 4. Mai 2018 hatten die drei Feuerwehren der Freistadt Eisenstadt die Möglichkeit, im Zuge einer großangelegten Bezirksübung mehrere Einsatzszenarien im Objekt zu beüben. Die Übung wurde durch die ortszuständige Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein unter der Leitung von BM Bernd Leeb und OBI Martin Zechmeister ausgearbeitet und durch Übungsbeobachter aller drei Feuerwehren überwacht.

Da es sich beim Gebäude der BGKK um ein sehr weitläufiges und hochtechnisiertes Gebäude handelt, waren die Übungsziele:

  • Die Zusammenarbeit mit den Brandschutzverantwortlichen des Objektes zu beüben und die vorgesehenen Abläufe zu testen.
  • Die Errichtung einer Einsatzleitung zur Koordination der unterschiedlichen Einsatzabschnitte
  • Die Kommunikationswege zwischen der Einsatzleitung und den Einsatzabschnitten bis hin zu den eingesetzten Trupps.
  • Der Umgang mit Brandschutzplänen und die Orientierung in dem weitläufigen Objekt.
  • Das Durchsuchen von weitläufigen Räumen im Untergeschoß unter Atemschutz.

Als Ausgangslage für die Übung diente eine Auslösung der örtlichen Brandmeldeanlage, zu welcher die FF Kleinhöflein alarmiert wurde. Im Zuge der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass es im Untergeschoß im Zuge von Schweißarbeiten in der Lüftungszentrale zu einer Explosion gekommen war und zwei Monteure seither vermisst waren. Weiters wurde durch die Brandmeldeanlage eine weitere Rauchentwicklung in der nahegelegenen Betriebskantine gemeldet.

Aus diesem Grund wurde durch den Einsatzleiter die Alarmstufe erhöht, die Feuerwehren Eisenstadt und St. Georgen nachalarmiert und der Befehl zur Einrichtung einer Einsatzleitung erteilt.

Weitere Einsatzszenarien, welche seitens der Übungsleitung gesteuert wurden, waren die Rettung von eingeschlossenen (teilweise gehunfähigen) Personen aus dem Untergeschoß und dem zweiten Obergeschoß und die Auslösung mehrerer Rauchmelder im gesamten Gebäude, welche überprüft werden mussten. Aufgrund der großflächigen Verteilung der Szenarien über das gesamte Objekt kam den Kommunikationswegen und der Orientierung mittels der Brandschutzpläne eine große Bedeutung zu.

Alle gestellten Aufgaben konnten durch die Einsatzkräfte der drei Feuerwehren zur Zufriedenheit der Übungsleitung abgearbeitet werden. Insgesamt rückten 53 Feuerwehrmitglieder der drei Feuerwehren der Freistadt Eisenstadt mit 10 Einsatzfahrzeugen zur Übung aus.

Bei der Nachbesprechung bedankte sich der Übungsleiter OBI Martin Zechmeister im Namen der drei Feuerwehren bei den Verantwortlichen der burgenländischen Gebietskrankenkasse für die Möglichkeit, in diesem großen Objekt eine Einsatzübung abhalten zu können, und für die gute Zusammenarbeit über das ganze Jahr hin. Der Direktor der BGKK, Mag. Christian MODER, bedankte sich bei allen Einsatzkräften für den gezeigten Einsatz und wies auf die Bedeutung solcher Einsatzübungen für die Überprüfung der hausinternen Notfallabläufe hin.

Die FF Kleinhöflein war mit TLF1000, KLF und MTF-A, 22 Übungsteilnehmern, 4 Mitgliedern in der Übungsleitung und 6 Feuerwehrjugendmitgliedern als Statisten an der Übung beteiligt.

 

Bilder: FF Kleinhöflein – HBI Harald Steindl / FF St. Georgen – V Robert Hahnekamp