Archiv des Autors: Andreas Sommer

6.2.2015 50. Geburtstag HBI Johannes Steindl

Anlässlich des 50. Geburtstages unseres Ortsfeuerwehrkommandanten HBI Johannes Steindl gratulierte ihm eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein und überbrachte dem Jubilar die besten Wünsche der Feuerwehrmitglieder!

 

 

17.11.2015 85. Geburtstag OBM Josef Kirchknopf

Am Samstag, den 17. Jänner besuchte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein unser Feuerwehrmitglied Nationalrat a.D. OBM Josef Kirchknopf und gratulierte ihm zum 85. Geburtstag.

Mit 71 Dienstjahren (Eintritt in die FF Kleinhöflein am 1.Jänner 1944) ist OBM Josef Kirchknopf eines der dienstältesten Feuerwehrmitglieder in Kleinhöflein.

10.11.2015 Feuerwehrbälle Eisenstadt und Großhöflein

Eine Abordnung der FF Kleinhöflein besuchte am gestrigen Abend die Feuerwehrbälle der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt und der Ortsfeuerwehr Großhöflein. Es war eine tolle Ballnacht mit großartiger Unterhaltung!

 

Friedenslicht 2014

Auch heuer wieder besteht am Mittwoch den 24. 12. von 10 bis 14 Uhr die Möglichkeit das Friedenslicht aus dem Feuerwehrhaus in Kleinhöflein abzuholen. Von unserer Feuerwehrjugend werden selbstgebackene Mehlspeisen, Glühwein und Kinderpunsch angeboten.

Die Feuerwehrjugend der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein freut sich auf euer Kommen!

8.12.2014 Glühweinstand Weihnachtsmarkt Eisenstadt

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen welche wir am Montag bei unserem Glühweinstand am Eisenstädter Weihnachtsmarkt begrüßen durften!

Einladung Glühweinstand Weihnachtsmarkt Eisenstadt

 

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein laden euch herzlich zum Glühweinstand in der Vereinshütte am Eisenstädter Christkindlmarkt ein.

Neben Glühwein, Punsch und anderen Getränken wird auch für den kleinen Hunger gesorgt sein.

Termin: Montag, 8. Dezember 2014, 10 bis 22 Uhr

Ort: Vereinshütte am Eisenstädter Christkindlmarkt

Auf ein gemütliches Beisammensein freuen sich die Mitglieder der
Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein

22.11.2014 Funkleistungsbewerb Bronze / Silber

 

Am Samstag, den 22. November 2014 fand in der Landesfeuerwehrschule Burgenland der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze und Silber statt. 87 Feuerwehrmitglieder, davon 12 Frauen, stellten sich bei den Prüfungsstationen Kartenkunde, Bedienung des Sirenensteuerungsgerätes, Einsatzablauf und Fragen zum Thema Feuerwehrfunk den Bewertern.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein stellten sich FM Sebastian Pfann und LM Clemens Binder dem Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze und LM Michaela Steindl absolvierte das Funkleistungsabzeichen in Silber.

Alle drei Feuerwehrmitglieder bestanden die Prüfung und konnten ausgezeichnete Platzierungen erreichen. Im Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze konnte FM Sebastian Pfann, mit dem Punktemaximum von 300 Punkten, den 6. Platz erreichen, und LM Clemens Binder belegte den tollen 10. Platz. Im Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber konnte LM Michaela Steindl den ausgezeichneten 25. Platz erreichen.

Das Kommando der FF Kleinhöflein gratuliert allen drei Feuerwehrmitgliedern zu diesem tollen Erfolg und bedankt sich bei Funkwart Robert Leberl für die Vorbereitungen zu diesem Bewerb.

21.11.2014 Winterschulung „Arbeiten am Tatort Brandort“

Am Freitag, den 21. November 2014 fand im Feuerwehrhaus in Kleinhöflein eine Winterschulung zum Thema „Arbeiten am Tatort Brandort“ statt, bei welcher es um die Zusammenarbeit der Feuerwehr mit der Polizei am Einsatzort ging.

Zugskommandant HLM Bernd Leeb, in seinem Zivilberuf Brandermittler bei der Polizei, referierte über die rechtlichen Grundlagen und Methoden der Brandursachenermittlung und über die korrekte Vorgehensweise der Feuerwehreinsatzkräfte am Brandort in Bezug auf die Unterstützung der polizeilichen Ermittlungsarbeiten.

 

14.11.2014 Atemschutzübung

Am Freitag den 14. November 2014 fand im Feuerwehrhaus in Kleinhöflein eine Atemschutzübung statt, bei welchen das Vorgehen mit einer C42 Löschleitung in einem Brandobjekt geübt wurde. Um die Atemschutzgeräteträger zu fordern wurde durch den Atemschutzwart LM Martin Kirchknopf im Feuerwehrhaus eine Hindernisstrecke errichtet welche den Übungsteilnehmern alles abverlangte. Neben Hindernissen, Verengungen, und Kriechstrecken erschwerte die komplette Verrauchung und laute Umgebungsgeräusche das Vorgehen. Insgesamt wurden im Zuge der Atemschutzübung 13 Atemschutzflaschen aufgebraucht.

Im Anschluss an die Übung wurden gemeinsam die Atemschutzgeräte wieder einsatzbereit gemacht und das Feuerwehrhaus in den Urzustand zurückgebaut. Die Übungsteilnehmer bedanken sich bei der Gesellschaft einer Geburtstagsfeier im Martinshof, welche uns nach der Übung mit leckeren Brötchen überrascht hat. Danke!