19.05.2017 Inspizierungsübung | Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein

Am Freitag, den 19. Mai 2017 fand in Anwesenheit von Bürgermeister Mag. Thomas Steiner, Gemeinderätin Birgit Tallian, Stadtfeuerwehrkommandant Stellvertreter SBI Wolfgang Jarmer und Abschnittsbrandinspektor Dieter Schirmer die jährliche Inspizierung der Ortsfeuerwehr Kleinhöflein statt. Im Vorfeld der praktischen Übung wurde die Verwaltung und Finanzgebarung der Ortsfeuerwehr Kleinhöflein durch ABI Schirmer geprüft.

Den praktischen Teil der Inspizierung bildete eine Brandeinsatzübung im Brandhaus der Landesfeuerwehrschule Burgenland. Übungsannahme war ein Wohnungsbrand in einem mehrgeschossigen Wohnbau mit einer unbekannten Anzahl an vom Brandrauch eingeschlossenen Personen. Die Zufahrbarkeit zum Brandobjekt war nur bis auf eine Entfernung von 45m möglich. Durch die Einsatzkräfte wurde eine Person aus dem 3. Obergeschoss mittels Fluchtfiltermaske gerettet, der Brand in der Wohnung im 2. Obergeschoss gelöscht und die entsprechenden Entrauchungsmaßnahmen mittels eines Überdruckbelüfters gesetzt. Weiters galt es einen Zugang zu einer Wohnung im 1. Obergeschoss, in welcher eine bettlägerige Person vermutet wurde, zu schaffen, und diese Person in weiterer Folge zu betreuen.

Ein Ziel der Übung war es, die in den vergangenen Jahren neu in Dienst gestellten Einsatzgerätschaften, wie Schlauchtragekörbe, Schlauchpaket, Wärmebildkamera,  Führungsleinensystem und Rauchvorhang im Zuge eines Einsatzszenarios zu beüben.

An der Inspizierungsübung nahmen 32 Männer und Frauen des Aktivstandes, 8 Jugendfeuerwehrmitglieder und ein Mitglied des Reservestandes teil.