23.03.2018 Atemschutzübung | Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein

Der Einsatz mit schwerem Atemschutz zählt zu den anstrengendsten Tätigkeiten bei der Feuerwehr. Eine gute körperliche Belastbarkeit ist hier ausschlaggebend um die teils auch gefährlichen Einsätze gesund zu absolvieren. Ein Ausbildungsziel dieser Übung war, dass jeder Geräteträger seine Grenzen erkennen kann. Dies wurde durch einen Parcours möglich, welcher verschiedenste Arten von Hindernissen beinhaltete. In der zweiten Station wurde das Jugendheim Kleinhöflein, welches teilweise verraucht wurde, nach vermissten Personen abgesucht. Hierbei wurde das Absuchen großer Räume mittels Leinen geübt.