07.07.2018 Tierrettung Auffangbecken Kleinhöflein | Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein

Am Samstag, den 7.Juli 2018 wurde die FF Kleinhöflein durch den Stadtbezirkskommandanten telefonisch in Kenntnis gesetzt, dass im südlich von Kleinhöflein gelegenen Retentionsbecken ein massives Fischsterben gemeldet wurde. Im Zuge einer Lagebesprechung wurde mit Polizei, Magistrat Eisenstadt, Gewässeraufsicht und Fischereiaufsicht die weitere Vorgehensweise besprochen und zusätzliche Mitglieder der FF Kleinhöflein alarmiert.

Da von den zuständigen Fachstellen ein zu geringer Sauerstoffgehalt im Wasser als wahrscheinlichste Ursache für das Fischsterben ermittelt wurde, war es Aufgabe der FF Kleinhöflein, eine Wasserzirkulation mittels zweier Wasserwerfer zur Sauerstoffanreicherung des Wassers einzurichten. In weiterer Folge galt es die verendeten Fische aus dem Retentionsbecken zu entfernen und der Tierkörperverwertung zuzuführen.

Die FF Kleinhöflein war drei Stunden mit TLF 1000, KLF und 7 Mitgliedern im Einsatz. Weiters waren die Polizei, der Stadtbezirksfeuerwehrkommandant, die Gewässeraufsicht und die Fischereiaufsicht vor Ort.