18.1.2020 Unterstützung Rettungsdienst | Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein

Um 7.22 Uhr wurde die FF Kleinhöflein von der Landessicherheitszentrale zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes in die Weinberggasse alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, konnte festgestellt werden, dass ein Rettungsfahrzeug auf Grund von Straßenglätte nicht zur Einsatzadresse zufahren konnte und eigentlich ein Streufahrzeug benötigt wurde. Von der Einsatzleitung wurde daher der zuständige Streudienst verständigt und anschließend konnte die Feuerwehr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Seitens der FF Kleinhöflein rückten 14 Mitglieder mit TLF 1000 und KLF  zum Einsatz aus und waren  20 Minuten im Einsatz.