🚨 T1 – Fahrzeugbergung – 2 PKWs 🚨

Vergangenen Freitag den 11.03.2022 wurden wir vormittags zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen im Bereich des Retentionsbeckens alarmiert.

Während die bereits anwesende Polizei die glücklicherweise unverletzten Fahrzeuglenker betreute, wurde die Einsatzstelle durch unsere Mannschaft abgesichert, ein einfacher Brandschutz aufgebaut und ausgetretene Betriebsmittel gebunden.

Die beiden Fahrzeuge wurden nach Rücksprache mit der Polizei sowie den Fahrzeughaltern, gesichert abgestellt und die Fahrbahn gereinigt.

Die Feuerwehr Kleinhöflein stand mit zwei Fahrzeugen in etwa eine Stunde im Einsatz.

03.03.2022 – Fahrzeugbergung

🚨 Frühzeitige Fahrzeugbergung am 03.03.2022 🚨

Donnerstag Früh rückte unsere Mannschaft zu einer Fahrzeugbergung auf der Mattersburger Straße, zu welcher wir um 06:01 Uhr alarmiert wurden, aus. Während die bereits anwesende Rettung und Polizei die glücklicherweise unverletzten Fahrzeuglenker betreute, wurde die Einsatzstelle durch unsere Mannschaft abgesichert. Die beiden Fahrzeuge wurden mit Hilfe der Rangierroller gesichert abgestellt und die Fahrbahn gereinigt. Bereits 40 Minuten nach Alarmierung, rechtzeitig zum morgendlichen Berufsverkehr, konnte die Mattersburger Straße wieder komplett freigegeben werden. Die Feuerwehr Kleinhöflein stand mit einem Fahrzeug rund eine Stunde im Einsatz.

16.02.2022 – VKU mit Fahrzeugbergung

🚨 Fahrzeugbergung nach VKU 🚨

Am Mittwoch, den 16.02.2022, wurde die FF Kleinhöflein um 09:52 Uhr zu einer Fahrzeugbergung ins Gewerbegebiet alarmiert. Als Erstmaßnahme wurde die Einsatzstelle abgesichert, sowie ein Brandschutz aufgebaut. Da die Fahrzeuge ineinander verkeilt waren, musste der Kleintransporter mithilfe der Rangierroller angehoben werden, um den PKW lösen zu können. In weiterer Folge wurde der PKW gesichert abgestellt, ausgetretene Betriebsflüssigkeiten gebunden und die Einsatzstelle gereinigt. Der Klein-LKW konnte seine Fahrt bis zur nächsten Fachwerkstätte fortsetzen. Zur Absicherung wurde ein Teil des Kreisverkehrs, während der gesamten Bergungsmaßnahmen durch die Polizei gesperrt. Die Feuerwehr Kleinhöflein stand mit 2 Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.

12.02.2022 – Flurbrand

Am Samstag, den 12.02.2022 wurde die FF Kleinhöflein zu einem Flurbrand zwischen Eisbach und Autobahn alarmiert. Auf einer Fläche von ca. 200m² brannten Sträucher, Wiese und gelagertes Holz. Mit Feuerpatschen konnte die Brandausbreitung verhindert werden und mittels einer Löschleitung wurde der Flurbrand abgelöscht. Die FF Kleinhöflein stand mit 8 Mitglieder und zwei Einsatzfahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.

07.02.2022 – XXL Fahrzeugbergung mit Personenrettung

🚨 XXL-Fahrzeugbergung mit Personenrettung 🚨

Am Montag, den 07.02.2022, wurde die FF Kleinhöflein gemeinsam mit der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisensatdt zu einer Fahrzeugbergung eines LKW alarmiert. Ein LKW dürfte aufgrund des starken Windes umgeweht worden sein, woraufhin dieser sowohl auf der Straße als auch auf der danebenliegenden Böschung zum Liegen kam. Somit bot sich den beiden alarmierten Feuerwehren ein Bild, das diese alleine nicht bewältigen konnten und so wurde die Feuerwehr Wiener Neustadt in Absprache mit dem Magistrat Eisenstadt zur Hilfe nachalarmiert, da diese über ein 50-Tonnen-Kranfahrzeug verfügt.

Gemeinsam gelang es den Feuerwehren den verunfallten LKW wieder auf die Straße zu befördern und gesichert abzustellen.

Bevor dieses Manöver jedoch durchgeführt werden konnte, mussten die zwei in der Fahrerkabine eingeschlossenen Personen noch befreit werden, die glücklicherweise nur leicht verletzt und unter Schock zu stehen schienen. Sie wurden umgehend dem Rettungsdienst übergeben und medizinisch versorgt.

Mehr als viereinhalb Stunden dauerte es bis alle Einsatzkräfte wieder abrücken konnten. Es standen rund 50 Feuerwehrmitglieder mit 11 Fahrzeugen sowie die Stadt- und Autobahnpolizei, das Rote Kreuz, Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und der Straßenverwaltung im Einsatz.

06.02.2022 – Nachruf Ehren-Ortsfeuerwehrkommandant Franz Braunstein

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein hat die traurige Kameradschaftspflicht Nachricht zu geben, dass Herr Ehren-Ortsfeuerwehrkommandant Franz Braunstein am Sonntag, den 6. Februar 2022 im 94. Lebensjahr verstorben ist. Ehren-Ortsfeuerwehrkommandant Franz Braunstein war seit dem 1. Juli 1942 Mitglied der Feuerwehr Kleinhöflein. Mit fast 80 Dienstjahren war er das dienstälteste Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein. Von 1969 bis 1987 hatte er 18 Jahre lang die Funktion des Ortsfeuerwehrkommandanten inne. In die Zeit seiner Kommandantschaft fielen unter anderem der Ankauf des ersten Feuerwehrfahrzeuges der FF Kleinhöflein im Jahr 1976 sowie die Erweiterung des Feuerwehrhauses in den Jahren 1986-1987. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit und sein soziales Engagement wurden ihm zahlreiche hohe Auszeichnungen des Landes Burgenland, der Freistadt Eisenstadt und des burgenländischen Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhöflein werden ihm allzeit ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere tiefste Anteilnahme gilt der Familie von Franz Braunstein und seinen Wegbegleitern.

27.01.2022 – Brandmeldealarm

Am 27.01.2022 wurde die FF Kleinhöflein mittels stillen Alarms zu einer Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem großen Möbelhaus im Gewerbegebiet alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage durch die Auslösung der örtlichen Sprinkleranlage mitausgelöst wurde. Umgehend wurde die Erkundung auf den entsprechenden Gebäudeteil ausgeweitet, wobei glücklicherweise festgestellt werden konnte, dass kein Brandereignis und auch kein Wasseraustritt aus der Sprinkleranlage vorlagen. In weiterer Folge konnte das Hochfahren der Antriebsmotoren der Sprinkleranlage durch einen Fehler im Bereich der Alarmventile geklärt werden. Wir bedanken uns bei den örtlichen Brandschutzbeauftragten für die gewohnt professionelle Zusammenarbeit.

20.01.2022 – Brandmeldealarm

🚨 Auslösung einer Brandmeldeanlage infolge von angebranntem Essen 🚨

In den Morgenstunden des 20. Jänner wurde die FF Kleinhöflein mittels stillen Alarms zu einer Auslösung einer Brandmeldeanlage in ein örtliches Fachmarktzentrum alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm aufgrund von angebranntem Essen handelte. Der entsprechende Bereich wurde kontrolliert und die Brandmeldeanlage nach Rücksprache mit dem Brandschutzbeauftragten zurückgestellt. Die FF Kleinhöflein war mit zwei Einsatzfahrzeugen rund eine halbe Stunde im Einsatz.

14.01.2022 Fahrzeugbergung

Nachdem in Dezember mehrere Kleineinsätze durch die Einsatzkräfte der FF Kleinhöflein abgearbeitet werden mussten und die Eigenleistungen bei der Sanierung des Feuerwehrhauses bis unmittelbar vor Weihnachten forciert wurden, war den Mitgliedern der FF Kleinhöflein ein ruhiges Weihnachtsfest und ein ruhiger Start in das neue Jahr vergönnt. Am 14. Jänner wurden die Einsatzkräfte dieses Jahr erstmals alarmiert, nämlich zu einer Fahrzeugbergung im Bereich eines großen Einkaufszentrums im Einsatzgebiet. Infolge eines Verkehrsunfalles kamen zwei PKW verkehrsbehindernd auf der Fahrbahn zu stehen und es war die Aufgabe der FF Kleinhöflein diese gesichert abzustellen. Eines der beschädigten Fahrzeuge wurde mittels Rangierrollern zu einer nahen Fachwerkstätte verbracht und das zweite beteiligte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst entfernt.

Die FF Kleinhöflein war mit TLF 1000 und KLF sowie 11 Mitgliedern rund eine Stunde im Einsatz.